2 Kommentare

  • Valerie

    1000 Dank auch für diesen tollen Beitrag. Toll heraus gearbeitet, wie wichtig und wir unterschätzt. Besonders auch der Punkt, dass sich jeder mit Namen und Funktion vorstellt! Nach eurem Beitrag zum Team-Time out bin ich voller Motovation auch in meiner Klinik dazu einen Vortrag zu halten. Danke auch dazu für die verlinkten Materialien!! Auch wenn es fester Bestandteil in jedem unserer Sääle ist, gibt es doch regelmäßig Operateure, die meinen, das „Team“-time-out sei ihre Soloperformance und beginnen damit beim Lagern, beim reinkommen in den Saal, oder auch übers Tuch in Form eines Monologes. Diesbezüglich würde ich gerne jeden Anästhesisten motivieren, sich durchzusetzen, als Massage meines zukünftigen Vortrages. Mein Kommentar dazu ist dann u.a. : „es heißt ja „Team!!“ time out und wir gehören zum Team, also…“ 😂✌️

    • Thorben Doll

      Hallo Valerie,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich gebe dir absolut recht. Wir von der Anästhesie müssen allerdings aufpassen nicht immer nur mit erhobenen Zeigefinger dar zu stehen. Ich finde es teils sehr schwierig einzuschätzen, wann ein Chirurg etwas aus Ignoranz oder aus Unsicherheit ignoriert. Unsere Aufgabe ist es, dass optimale Outcome für den Patienten zu erreichen.

      Ich hoffe du verstehst was ich meine!

      Mir fällt es leider manchmal schwer den richtigen Ton zu treffen

      Liebe Grüße

      Thorben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.