„titriert“ Vermischtes Dezember 2020

Diesen Monat war unserer Kommentar-Sektion und unser Vermischtes-Teil so umfangreich, dass er eine eigene „titriert“-Folge verdient hat. Unter anderem findet ihr hier unsere Diskussion zu überflüssigen und weniger überflüssigen Inhalten des Medizinstudiums. Natürlich mit einem Augenzwinkern 😉 Viel Spaß!

Teilen und liken:

3 Kommentare

  • Mareike Busch

    Hallo Ihr drei,

    erstmal Frohes und gesundes Neues Jahr! Ich höre gerade euren Dezember Podcast (etwas spät – aber wie das manchmal mit der Arbeit so ist, kommt man zu nichts). Ich möchte mal was zum Thema Physik und Radiologie loswerden – meine Schüler dürfen es nur nicht wissen :D, deshalb nicht öffentlich: Um die Technik einer Röntgenröhre, eines CT, MRT oder PET-CTs verstehen zu können, braucht man keine allegemeine Physik, zumindest habe ich in Physik während meiner Ausbildung nie aufgepasst und kann alles wunderbar noch heute erklären … und nach ein wenig beruferfahrung in der Nuklearmedizin kann ich auch hier sicher sagen, da brauch man auch kein Physik Unterricht. Vernüftige Strahlenschutzkurse mit ein bisschen Radiophysik (auch eher Mangelware, ich muss zum Glück als Lehr-MTRA zu keinem) würden das wunderbar ersetzten und es würde sich wie so oft auf den wesentlichen Kern reduzieren!
    Fazit: alle MTRA und Radiologen die ich kenne, finden auch in diesen Fachbereichen allgemeine Physik grütze!

    Viele Grüße & ruhige Dienste,
    bleibt gesund,
    Mareike

    • Thorben Doll

      Hallo Mareike,

      vielen Dank für dein Feedback. Wahrscheinlich hast du absolut recht. Aber etwas naturwissenschaftliche Allgemeinbildung schadet ja auch nicht….

      Liebe Grüße

      Thorben

  • Henrik

    Pinup docs, der Studentenpodcast 😀

    Ich habe mich – zum Entsetzen meiner Notfall bubble an der Uni – tatsächlich im PJ für Derma entschieden. Eben weil die Haut das größte Organ ist und jeder solche Stellen hat und ich dazu mehr sagen will als „Cortison“, sondern vielleicht auch die Dosierung 😀
    Und Derma hat auch viel Übertrag zu Immunologie und eigentlich zu allem, glaub ich.

    Labormedizin war bei uns leider auch nicht so gut, diese statistischen Zahlen wurden zwar mal erwähnt, aber selber mal ne GPT zu bestimmen, hätte ich cool gefunden. Wir hatten nur so Seminare von 18 bis 20:30, in denen dann einmal Gerinnungsstörungen diskutiert wurden, aber eher die ganzen Syndrome und nicht „der blutet, was reinkippen“.

    Und Epi /Biometrie ist total wichtig, aber leider viel zu wenig meines Erachtens nach…

    Gut, dass es titiert gibt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.